Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Verfahren, das ursprünglich aus dem Bereich der Alternativmedizin stammt und das heute bei vielen Arten von orthopädischen Beschwerden mit Erfolg angewandt wird. Zugrunde liegt dieser Behandlungsform die Vorstellung, dass Störungen der Funktion der Muskeln, Gelenke und Nerven durch chronisch fehlerhaft ablaufende Bewegungsmuster entstehen. Auch die Störungen kleiner Gelenke können können in anderen Bereichen des menschlichen Körpers zu Schmerzen und Verspannungen führen können - so sagt die Manuelle Therapie. In der Physiotherapiepraxis Biel in Münster können Sie unter anderem von dieser Behandlungsform profitieren.

Die Erklärung der Manuellen Therapie

Die manuelle Therapie verfolgt das Ziel durch ein bestimmtes Set von Eingriffsmöglichkeiten Körpers bestehenden Blockade aufzuheben und die Beweglichkeit von Gelenken mit eingeschränkter Mobilität zu verbessern. Zu diesem Zweck arbeitet die Manuelle Therapie mit sogenannten manipulativen und mobilisierenden Methoden, die jeweils zu einer Verbesserung der Grundbeweglichkeit führen sollen. Dabei handelt es sich bei den mobilisierenden Methoden eher um langsame Dehnbewegungen, die der Physiotherapeut für Manuelle Therapie am Körper des Patienten ausführt. Die manipulativen Methoden sind eher durch schnelle und kräftig ausgeführte Bewegungen gekennzeichnet, die der Behandler der Physiotherapiepraxis Biel in Münster bei Ihnen durchführen wird, falls diese Art der Therapie bei Ihnen empfohlen wird.

Angewandte Methodiken der Manuellen Therapie

Die Methodik der Behandlung basiert auf dem Grundgedanken, dass die Schmerzen und Verspannungen zwar von der Unbeweglichkeit kleiner Gelenke ausgehen, dass das eigentliche Problem, das behandelt werden muss letztlich aber eine Überreizung der Schmerzrezeptoren ist. Der Nerv ist auf Grund von dauerhafter Fehlbelastung überstrapaziert und verursacht regionale, aber auch "überregionale" Schmerzen, die dem Verlauf des Nervs entsprechen. In der Physiotherapiepraxis Biel in Münster werden Anwendungen dieser Therapieform in einer auf den Patienten abgestimmten Behandlung vollzogen und es wird damit beispielsweise durch einen kräftigen Bewegungsimpuls im Rahmen der manipulativen Methodik ein Reiz gesetzt, durch den sich der verspannte Muskel wieder entspannen kann.

Voraussetzung der korrekten Diagnostik

Der Manuellen Therapie geht üblicherweise eine eingehende manuelle Diagnostik voraus, bei der der behandelnde Physiotherapeut nach Anamnese und Schmerzprofil des Patienten die Wirbelsäule abtastet, die Gelenke prüft und nach möglichen Blockaden sucht. Nur auf der Grundlage einer solchen eingehenden Diagnostik können mögliche Nebenwirkungen der Manuellen Therapie verhindert werden, die sonst besonders im Rahmen einer Behandlung im Bereich der Wirbelsäule auftreten können. Kontaktieren Sie uns gleich für einen Termin!

Krankenkassen in Münster unterstützen die manuelle Medizin

Die manuelle Therapie der Praxis Biel verzichtet auf ruckartige Techniken, wie beispielsweise die sogenannten "Techniken mit Impuls" an der Wirbelsäule. Andere bekannte therapeutische Methoden mit Händen, wie bei der Osteopathie oder beim Shiatsu, gehören nicht in den Bereich der manuellen Medizin. Die manuelle Therapie baut auf den Erkenntnissen der "westlichen" Medizin auf. Als ein wissenschaftlich fundiertes Handwerk erzielt die manuelle Therapie gute Erfolge beim Beseitigen von Schmerzen und Problemen in Gelenken, Muskeln und im Nervensystem. Begleitend stabilisiert die Physiotherapie das Zusammenwirken der betroffenen Funktionssysteme.

Ihre Praxis Biel beauftragt ausschließlich Physiotherapeuten und Krankengymnasten mit entsprechender Weiterbildung für manuelle Techniken. Wenn Sie eine Behandlung auf ärztliche Verordnung hin durchführen lassen, bezahlen alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen in Münster Ihre Therapie.

OBEN